Der Musikverein freut sich auf das Gemeinschaftskonzert mit "Joe Wulf & the Gentlemen of Swing". Hier gibt es ein Portrait der Musiker (Fotos und Text Joe Wulf):


Joe Wulf

| Posaune | Gesang | Bass-Trompete | Trompete |

Joe Wulf’s Leidenschaft gilt dem traditionellen Jazz, Swing und Blues der 30er und 40er Jahre. Auf der Bühne erweckt der virtuose Posaunist die großen Jazzlegenden dieser Zeit zu neuem Leben – von Louis Armstrong und Glenn Miller bis zu Benny Goodman und Duke Ellington. Bei Konzerten im In- und Ausland und auf renommierten Jazzfestivals begeistert er sein Publikum mit sensiblen Arrangements klassischer Jazztitel und ausgefeilten Neu-Kompositionen. Und vor allem: mit seinem unvergleichlich swingenden Sound!

Joe Wulf‘s meisterhafte Technik an der Posaune und seine stilistische Vielfalt haben ihn international bekannt gemacht – er gilt als einer der interessantesten Posaunisten der Gegenwart. „Joe Wulf is the next great bandleader of the jazzbusiness“ prophezeite der große amerikanische Jazzklarinettist Buddy DeFranco anlässlich eines Jazzfestivals in Deutschland. Und Startrompeter Clark Terry fügte kürzlich hinzu: „Joe Wulf is a marvelous tromboneplayer, he has been a wonderful surprise to me“.

Der exzellente Musiker, Komponist und Arrangeur sieht seine großen Vorbilder in Jack Teagarden, Lawrence Brown, Vic Dickenson.

1997 wurde Joe Wulf mit dem deutschen Fachmedienpreis als bester Posaunist und Bandleader des Jahres ausgezeichnet. 2011 erhielt er die Auszeichnung Künstler des Jahres in der Sparte „Solist". Seit 1990 leitet er zwei hochkarätige internationale Formationen: sein Sextett Joe Wulf & the Gentlemen of Swing und die Big Band Joe Wulf & his Orchestra.


Christian Rien

| Trompete |

Christian Rien spielt seit seinem achten Lebensjahr Trompete. Nach Blaskapelle und klassischem Unterricht landete er schließlich mit fünfzehn

Jahren beim frühen Big Band Jazz im Stile Duke Ellingtons, Fletcher Hen

dersons etc. Sein unglaublich swingender Stil basiert auf der Spielweise alter Meister wie Bobby Hackett, Roy Eldridge, Bix Beiderbecke und Louis Armstrong. Er spielte auf zahlreiche Festivals: „Northsea Jazz“ Rotterdam, ,Jazz sous les Pommiers - Coutances, Frankreich etc., sowie

bei div. CD - , Rundfunk – und Theater Produktionen.Seit Frühjahr 2011 ist Christian Rien festes Mitglied in Joe Wulf’s Gentlemen of Swing und prägt so den typischen Sound der Band.


Sven Hack

| Klarinette | Altsaxophon | Tenorsaxophon |

Sven Hack (D) zählt zu den führenden Klarinettisten der internationalen Jazzszene. Der sensible und hochkarätige Musiker stand bereits mit vielen namhaften Musikern auf der Bühne. Jazzstudium an der Frankfurter Musikwerkstatt, Masterclass u.a. bei Bob Mintzer, Ernie Watts, Peter Herbolzheimer. Sein musikalisches Einsatzgebiet reicht vom „Johann Strauß Orchester“ Wiesbaden über „Max Raabe & sein Berliner Palastorchester“ bis hin zu Tätigkeiten bei Rundfunk Bigbands. Er ist Dozent und ständiger musikalischer Berater beim Landesjugendjazzorchester Rheinland-Pfalz, ist Mitglied im musikalischen Leitungsteam des seit 1984 in Idstein stattfindenden Festivals "Idstein Jazzfestival" sowie Regelmäßiges Jurymitglied bei „Jugend Jazzt“ Rheinland-Pfalz und beim Orchesterwettbewerb des Landesmusikrates. Seit 2014 ist Sven Hack Mitglied in Joe Wulf’s Septett und trägt mit seinem musikalischen Können zu dem so typischen Sound der Gentlemen Of Swing bei.


Peter Finken

| Sopransaxophon | Tenorsaxophon | Baritonesaxophon |

Peter Finken(D) zählt zu den führenden Saxophonisten der internationalen Szene. Er absolvierte sein Musikstudium an der Musikhochschule in Luxemburg im Bereich Jazz-Saxophon.

Seither arbeitet er als gefragter Künstler auf den internationalen Bühnen.

Peter ist als swingender Musiker auf zahlreichen Tonträgern zu hören. 2012 entschied er sich dazu, festes Mitglied von Joe Wulf and the Gentlemen of Swing zu werden.


Michael Meranke

|Banjo| Guitar |

Michael Meranke (D) zählt in Europa zu den Besten auf seinem Instrument. Er spielt seit seinem elften Lebensjahr Banjo, gefördert von seiner Familie, in der viel musiziert wurde. Er brachte es bald sowohl auf dem Banjo als auch der Gitarre zu hoher Meisterschaft und entdeckte seine Liebe zur Musik der 20er und frühen 30er Jahre.

Es folgten Konzerte in USA, England, Holland und Deutschland sowie Aufnahmen für Funk und Fernsehen. 2013 entschied sich Michael als festes Mitglied bei Joe Wulf and the Gentlemen of Swing mitzuwirken.


Bert Thompson

| Bass |

Bert Thompson (USA) spielte sich als langjähriger Weggefährte von Lionel Hampton, Dizzy Gillespie, Ray Charles und Dexter Gordon an die Spitze der Jazzbassisten.

Der aus dem Staate New York stammende Musiker bildet mit seinem Bass seit nunmehr 15 Jahren das swingende Fundament der Joe Wulf Formationen. Seine gestrichenen Bass-Soli sind einzigartig und bestechen in Musikalität und Interpretation.

Seit 1991 ist Bert Thompson festes Mitglied der Band.


Bernard Flegar

| Schlagzeug |

Bernard Flegar (KR), der aus Kroatien stammende Superdrummer gehört zu den swingendsten Schlagzeugern der internationalen Jazz-Szene. Sein Timing und seine Dynamik sind unvergleichlich und seine Soli atemberaubend.

Die Karriere dieses Ausnahmemusikers führte ihn bereits in die USA und auf weltweite Tourneen und Festivals.

Als Schüler von Barrett Deems spielt er voller Power und Eleganz das Original-Schlagzeug des legendären Drummers der Louis Armstrong Band.

   
© Musikverein 1834 e.V. Prüm