Am 19. März 2017 findet um 10.30 Uhr eine Jugendmesse in der Kapelle des ehemaligen Konvikts statt. Ausrichter ist der Kindergottesdienstkreis Prüm. Die Blockflötengruppe und das Jugendorchester des Musikvereins 1834 e.V. Prüm werden diesen Kindergottesdienst musikalisch umrahmen. Anschließend besteht für interessierte Kinder und deren Eltern die Gelegenheit, im Rahmen einer Instrumentenvorstellung verschiedene Instrumente auszuprobieren und sich über die Möglichkeiten einer musikalischen Ausbildung beim Musikverein 1834 e.V. Prüm zu informieren. Willkommen sind sowohl Anfänger als auch Kinder, die bereits erste Erfahrungen auf einem Instrument haben, und die gerne in einem aktiven Musikverein musizieren möchten. Mitglieder des Musikvereins stehen mit Rat und Tat an den verschiedenen Instrumenten zur Verfügung.

Der Musikverein Prüm besteht derzeit aus knapp 100 aktiven Musikern, die in unterschiedlichen Orchestern musizieren. Angefangen bei der Blockflötengruppe für Einsteiger, über das Vor- und das Jugendorchester für junge Musiker bis hin zum großen Orchester bietet der Musikverein Prüm eine fundierte musikalische Ausbildung. Darüber hinaus legt der Verein großen Wert auf eine sinnvolle und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. In regelmäßigen Abständen finden gemeinsame Aktivitäten, wie Weihnachtsfeiern, Grillen, Sommerausflüge oder auch mehrtägige Jugendlager statt.

Kontakt:
Jürgen Raskopp, 1. Vorsitzender (06551-7324)
Kerstin Bormann, Jugendleitung (06551-960135)
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Musikverein 1834 e.V. Prüm

Einladung zur

Jahreshauptversammlung 2017

Die Jahreshauptversammlung des Musikverein 1834 e.V. Prüm findet am Freitag, den 03. März 2017 um 20 Uhr in der Karolingerhalle in Prüm statt. Eingeladen sind alle aktiven und inaktiven Mitglieder und die Eltern der in Ausbildung befindlichen Jugendlichen.

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden
  2. Bericht des Vorstandes
    a) Geschäftsbericht
    b) Kassenbericht
    c) Kassenprüfbericht
    d) Bericht der Jugendleiterin
    e) Bericht des Noten- und Instrumentenwartes
  3. Aussprache zu den Berichten
  4. Entlastung des Vorstandes
  5. Festlegung des Jahresprogramms
  6. Verschiedenes

Terminwünsche und Anträge sind bis spätestens eine Woche vor Durchführung der Jahreshauptversammlung schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu richten.
Der Vorstand

Seit 40 Jahren gehört das Adventsblasen zu den Höhepunkten des vorweihnachtlichen Feierns in der Abteistadt Prüm. Dieses Konzert, das immer am 1. Adventssamstag um 20.00 Uhr stattfindet, ist ein fester Bestandteil des Prümer Brauchtums. Vom Turm der St. Salvator Basilika, von den Balkonen und aus den Fenstern der Häuser rund um den Hahnplatz aus, spielen sich die Bläser des Musikvereins 1834 e.V. Prüm vorweihnachtliche Weisen aus Deutschland und dem Alpenraum zu.

 Programm

  1. Turm Basilika          Salzburger Adventssingen
  2. Goldener Stern        Salzburger Adventssingen
  3. Volksbank                 Salzburger Adventssingen
  4. Solotrompete           Wachet auf, ruft uns die Stimme
  5. Turm Basilika          Erhebt in vollen Chören
  6. Goldener Stern        Büabele, Liabele du
  7. Volksbank                 Gloria der Engel
  8. Solotrompete           Es ist für uns eine Zeit angekommen
  9. Turm Basilika          O Maria sei gepriesen
  10. Goldener Stern        Es wird scho glei dumpa
  11. Volksbank                 O Wunder über Wunder  
  12. Solotrompete           O Heiland reiß die Himmel auf
  13. Turm Basilika          Macht hoch die Tür
  14. Goldener Stern        Sterzimger Andachtsjodler
  15. Volksbank                 Sterzimger Andachtsjodler
  16. Solotrompete           Sterzimger Andachtsjodler
  17. Turm Basilika          Sterzimger Andachtsjodler

 

Der Musikverein 1834 e.V. Prüm konnte sich beim traditionellen Saalkonzert auch in diesem Jahr wieder über eine voll besetzte Aula der ehemaligen Wandalbert Hauptschule in Prüm freuen. Vor knapp 450 Gästen eröffnete das Jugendorchester unter der Leitung von Rainer Raskopp schwungvoll den Abend mit Werken wie ‚Fanfare und Triumph‘ oder ‚Music from Cars‘. Beim Stück ‚Himmelsonn‘ brillierte Luisa Brandtam Saxophon. Vom Ergebnis der intensiven Nachwuchsarbeit des Musikvereins 1834 e.V. Prüm zeigten sich die Zuhörer begeistert und spendeten lang anhaltenden Applaus für die jungen Musiker.

Bevor das Hauptorchester unter der Stabführung von Thomas Rippinger mit ‚Cortège de Bacchus‘, dem ‚March from Suite for Variety Orchestra‘, ‚Between two Worlds‘, der ‚Westside Story‘und vielen weiteren anspruchs­vollen Werken das Konzert fortsetzte, wurden fünf Musiker für ihre besonderen Ver­dienste geehrt. Aus der Hand des Vor­sitzenden des Kreismusikverbandes Josef Freichels erhielt Luisa Brandt für eine 5-jährige aktive Tätigkeit das silberne Jugend-Ehrenzeichen. Für eine 10-jährige aktive Tätigkeit wurde Anke Land mit dem Bronzenen Ehrenzeichen geehrt. Alexandra Heinzen, Andrea Raskopp und Michael Gierten erhielten für eine nunmehr 30-jährige Tätigkeit das Goldene Ehrenzeichen des Landesmusikverbandes Rheinland-Pfalz.

Lang anhaltender Applaus belohnte die Musiker für ein außergewöhnliches Konzert und als Zugabe durfte der ‚Deutschmeister Regimentsmarsch‘ nicht fehlen.

   
© Musikverein 1834 e.V. Prüm