Auch in diesem Jahr ist der Musikverein 1834 e.V. Prüm wieder auf der Suche nach musikinteressierten Kindern, die ein Blasinstrument erlernen wollen.

Daher findet am Freitag dem 10.02.2012 um 17.00 Uhr eine Instrumentenvorstellung in der Aula der Bertrada Grundschule in Prüm statt. An diesem Abend werden die einzelnen Instrumente von erfahrenen Musikern des Musikvereins vorgestellt und können im Anschluss nach Herzenslust ausprobiert werden. Die musikalische Ausbildung erfolgt dann später in Zusammenarbeit mit der Musikschule des Eifelkreises Bitburg- Prüm. Das neue Unterrichtsjahr beginnt zum 01.03.2012.

Der Musikverein Prüm ist zurzeit mit über 100 aktiven Mitgliedern einer der größten Vereine im Eifelkreis Bitburg - Prüm. Angefangen bei unseren neu gegründeten Blockflötengruppen über Vor- und Jugendorchester bis hin zum großen Orchester bietet sich für jeden die Möglichkeit, entsprechend seinem Ausbildungsstand in unserem Verein zu musizieren.

Natürlich steht bei uns nicht nur die Musik im Mittelpunkt. Angefangen bei Tagesausflügen bis hin zu mehrtägigen Jugendausflügen bietet der Musikverein Prüm auch eine Vielzahl von Freizeitaktivitäten.

Also, reinschauen lohnt sich! Wir freuen uns auf euch mit euren Eltern.

Kinder und Jugendliche, die an diesem Abend verhindert sind, können sich auch direkt bei der Jugendleiterin Anne Sternkopf Tel.: 06551-4371 oder beim 1. Vorsitzenden Jürgen Zengerling Tel.: 06551-4161 melden.

 

Verdiente Musikerinnen und Musiker geehrt

PRÜM. Der Musikverein 1834 e.V. Prüm hatte kürzlich zu seinem traditionellen Jahreskonzert in die Aula der Realschule Plus eingeladen. Zahlreiche musikbegeisterte Gäste waren dieser Einladung gefolgt. So konnte das Jugendorchester des Vereins in der voll besetzter Halle das Konzert eröffnen. Mit großer Spielfreude wurden von den Nachwuchsmusikern moderne Blasmusikstücke hervorragend interpretiert. Die Darbietungen bestätigten die gute Vorbereitung auf dieses Konzert durch den Dirigenten Rainer Raskopp. Der Auftritt dokumentierte die erfolgreiche Jugendarbeit des Vereins in eindrucksvoller Weise.

Im Anschluss ehrte der stellvertretende Vorsitzende des Kreismusikverbandes Bitburg-Prüm, Willi Meyers, verdiente Musikerinnen und Musiker für ihre langjährige aktive Tätigkeit im Prümer Musikverein. Es waren dies im Einzelnen: Eich Jonas, Engel Julia und Scholzen Luisa (5 Jahre), Candels Christina und Peifer Annika (10 Jahre), Conen Elke, Göbel Ilona, Hoffmann Eckhardt und Werner Liane (20 Jahre), Müller Klaus, Nahrings Andreas, Strack Edith, Tarnow Guido und Thies Jürgen (30 Jahre). Besondere Freude herrschte darüber hinaus bei den Musikerinnen und Musikern, dass Hubert Nickels für 40 Jahre aktive Tätigkeit im Prümer Musikverein geehrt werden konnte. In der Laudatio stellt der zweite Vorsitzende Rainer Raskopp die großen Verdienste von Hubert Nickels heraus. Hubert Nickels ist nicht nur seit 40 Jahren aktiver Flügelhornist beim Musikverein sondern engagiert sich seit vielen Jahren als Vorstandsmitglied. So war er in der Vergangenheit 6 Jahre lang stellvertretender Kassierer, 9 Jahre Schriftführer und ist seit 7 Jahren Erster Kassierer des Vereins. Darüber hinaus hat er sich über viele Jahre gemeinsam mit seiner Ehefrau Annemie Nickels vorbildlich für die Jugendarbeit im Verein eingesetzt. Die Musikerinnen und Musiker wünschten Hubert Nickels noch viele gemeinsame Jahre als aktiver Musiker und Vorstandsmitglied in ihren Reihen und vor allem persönliches Wohlergehen und bedankten sich mit einem Präsent.

Nach den Ehrungen präsentierte sich das Orchester des Musikvereins auf der Bühne. Mehr als 60 Musikerinnen und Musiker hatten sich in einer intensiven Probephase durch alle Register, zahlreiche Gesamtproben und einem Probewochenende unter Leitung ihres Dirigenten Thomas Rippinger auf diesen Konzertabend vorbereitet. Das ausgewogene Konzertprogramm führte das Publikum durch eine Vielzahl musikalischer Stilrichtungen; von klassischen Märschen bis hin zu Originalkompositionen für sinfonische Blasmusik präsentierte das Orchester souverän und ansprechend die vielfältigsten Interpretationsmöglichkeiten der Blasmusik. 

Am Ende des Konzertabends bedankte sich das Publikum bei den Musikerinnen und Musikern begeistert für die gelungene musikalische Darbietung in einem herausragenden Konzert.

Ein besonderes Lob galt dem Dirigenten Thomas Rippinger, der an diesem Abend wieder eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat, wie ein hervorragender Dirigent sein Orchester führt. Darüber hinaus erfreute er die Konzertbesucher mit seiner charmanten Moderation durch den Konzertabend.

(Manfred Schuler)

Der Musikverein 1834 e.V. Prüm möchte seine Nachwuchsarbeit weiter intensivieren und richtet neben dem bereits laufenden Blockflötenkurs und Vor- und Jugendorchester eine  weitere Blockflötengruppe ein. Unter professioneller Anleitung einer erfahrenen Musiklehrerin erlernen Kinder ab dem 6. Lebensjahr aus dem Einzugsbereich des Musikvereins Prüm das Blockflötenspiel und erhalten Ihre musikalische Grundausbildung. Teilnehmen können gerne auch Kinder, die bereits in der Grundschule an einem Blockflötenkurs teilgenommen haben. Die Teilnahme am Unterricht ist kostenlos und wird vom Musikverein als Bestandteil der Nachwuchsarbeit finanziert. Im Anschluss an diese musikalische Grundausbildung haben die Kinder mit Unterstützung des Musikvereins die Möglichkeit, ein Blas- oder Schlaginstrument aus dem Repertoire des Orchesters des Vereins zu erlernen. Diese weitere Ausbildung wird dann in Zusammenarbeit mit der Musikschule des Eifelkreises Bitburg-Prüm durchgeführt.Der Kurs beginnt Anfang November 2011 und findet jeweils freitags nachmittags in der Grundschule in Prüm statt. Erstes Treffen für alle interessierten Kinder mit ihren Eltern wird am Freitag dem 04.11.2011 um 18 Uhr in der Aula der Grundschule sein. Ab sofort besteht die Möglichkeit der Anmeldung. Auch beim ersten Treffen werden noch Anmeldungen entgegen genommen.

Infos und Anmeldungen bei:

Anne Sternkopf, Jugendleiterin MV Prüm Tel.: 06551/4371

Jürgen Zengerling, Vorsitzender MV Prüm Tel.: 06551/4161 

   
© Musikverein 1834 e.V. Prüm