Drucken
Kategorie: Öffentlich

Jedes Jahr im Januar finden die sogenannten D-Lehrgänge für Blasorchestermusiker, ausgerichtet von der Kreismusikjugend Bitburg-Prüm, statt. Diese sollen interessierten und engagierten Musiker/innen die Möglichkeit geben, ihr musikalischen Kenntnisse zu erweitern und neue Anregungen für ihr Instrumentalspiel zu gewinnen. 

Das erworbene Wissen fördert die Ausbildung im Musik- und Instrumentalunterricht, erleichtert das Spielen im Orchester und führt zu einem besseren Verständnis der gespielten Musik. Die Lehrgänge gliedern sich in einen praktischen und einen theoretischen Teil. Abgeschlossen werden die Lehrgänge mit je einer Prüfung über die bearbeiteten theoretischen Inhalte und die eingeübten Vortragsstücke.

 

Sechs junge Musiker vom Musikverein 1834 e.V. Prüm haben sich in diesem Jahr aufgemacht und durch Fleiß und Üben die Prüfungen erfolgreich abgelegt. 

D1 haben erfolgreich bestanden: Finn Madalenko, Leonie Gierten, Marie Niebes sowie Jakob Suchanski und Ben Schmidt (fehlen auf dem Foto). 

D2 wurde von Mathias Lenz absolviert. 

Die D-Qualifikation  ist seit 1977 ein Ausbildungs- und Prüfungssystem des Bundes Deutscher Blasmusikverbände. Auch der Musikverein Prüm nutzt dieses System und ermöglicht so vielen jungen und jung gebliebenen Musikern eine qualifizierte Ausbildung am Instrument mit bundesdeutschem Standard - Abzeichen in Bronze, Silber und Gold (D-1, D-2, D-3).

Der Musikverein Prüm gratuliert allen Teilnehmern ganz herzlich und freut sich auf weiteres gemeinsames Musizieren mit den Jugendlichen im Verein.

 

Foto: von links Leonie Gierten, Mathias Lenz, Marie Niebes, Finn Madalenko