Wie in jedem Frühjahr beteiligt sich der Musikverein 1834 e.V. Prüm an der Aktion "Saubere Landschaft". Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation war Kreativität gefragt. So haben sich die Musiker alleine auf den Weg gemacht und rund um Prüm die Landschaft von Unrat und Müll befreit. Wie in in den Vorjahren kam auch dieses Mal haufenweise Unrat zusammen, der eigentlich in den privaten Mülleimer gehört hätte. Fazit: Bei immer noch zu vielen Mitbürger:Innen hört die Verantwortung für den eigenen Dreck beim Einsetzen der Schwerkraft auf!

Die Jahreshauptversammlung des Musikvereins 1834 e.V. Prüm findet am Freitag, dem 26. März 2021, um 20 Uhr in digitaler Form statt. Eingeladen sind alle aktiven und inaktiven Mitglieder und die Eltern der in Ausbildung befindlichen Jugendlichen. Alle aktiven Mitglieder erhalten eine Einladungsmail mit Anmeldelink. Alle anderen Personen melden sich bei Interesse zur Teilnahme bitte rechtzeitig vorab beim Vorsitzenden an.

Tagesordnung:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
2. Bericht des Vorstands
    a) Geschäftsbericht
    b) Kassenbericht
    c) Kasssenprüfbericht
    d) Bericht der Jugendleiterin
    e) Bericht des Noten- und Instrumentenwartes
3. Aussprache zu den Berichten
4. Entlastung des Vorstands
5. Festlegung des Jahresprogramms
6. Verschiedenes

Terminwünsche und Anträge sind bis spätestens eine Woche vor Durchführung des Jahreshauptversammlung schriftlich an den 1. Vorsitzenden zu richten.

Der vorstand

MUSIKVEREIN PRÜM SUCHT NACHWUCHS

Du bist zwischen 8 und 80 Jahre? Du möchtest der neue Besitzer eines tollen Blasinstrumentes sein? Und auch noch lernen, wie man es benutzt?
Dann bist du bei uns richtig! Wir stellen das Instrument, der Unterricht erfolgt an einer örtlichen Musikschule. Ein bisschen üben....Und schon bist du dabei!
Wir freuen uns über Interesse. Mehr Informationen gibt es bei Jugendleiterin Kerstin Bormann (Tel. 06551-060135) oder beim Vorsitzenden Jürgen Raskopp (Tel. 06551-7324)

Was im letzten Jahr alles passierte ... oder doch nicht passierte?

Im März 2020 schlug Corona ein wie eine Bombe und legte den Probenbetrieb unseres Vereins in allen Bereichen lahm. So eine lange Pause mitten im Jahr hatten wir noch nie. Die ersten Wochen war es noch ganz entspannend, aber dann wurde aus der Ausnahme die Regel. Es blieb einfach alles dicht.
Dann kam der Frühling und der 1. Mai. Und weil Traditionen nicht so einfach untergehen, mussten sie angepasst werden. Statt am 1. Mai gemeinsam an mehreren Stellen nacheinander in der Stadt den Frühling musikalisch zu begrüßen, konnte man morgens zeitgleich an verschiedenen Plätzen in Prüm und Umgebung das Mailied hören.


Fast jeder Musiker hat es sich nicht nehmen lassen, bei sich zu Hause vor der Tür zu musizieren.

Doch im Sommer ein kleiner Lichtblick. Anfangs probten wir draußen auf dem Schulhof. Wer nicht gerade in der 1. Reihe saß, brauchte fast ein Fernglas, um den Dirigenten zu sehen. Aber das trug der Probenfreude keinen Abbruch.

Als es kühler und dunkler wurde, zogen wir in die Turnhalle um.

Sogar 2 Kurkonzerte Open Air auf dem Hahnplatz wurden kurzerhand durchgeführt. Und die Bevölkerung nahm diese gerne an, so dass wir ein großes, weit verstreutes Publikum rund um Prüms besten Platz hatten.

Mit dem Herbst und der 2. Welle kam aber wieder der 2. Probenlockdown, der bis heute andauert.

So mussten wir uns auf digitale Medien umstellen. Unsere Blockflötengruppen proben online mit Judith weiter. Das macht den Kids trotz allem Spaß und sie verlieren den Anschluss nicht.

 

Der Herbst verstrich zum 1.x ohne Jahreskonzert. Für uns fast unglaublich.

Nikolaus und Weihnachten nahten, sowohl die Jugend als auch die Aktiven des Hauptorchesters durften sich über einen kleinen Weihnachtsgruss ihres Musikvereins freuen.

 

 

Ein gemeinsamer, geselliger Jahresabschluss konnte nicht stattfinden und auch Karneval, sonst eine sehr anstrengende, arbeitsintensive Zeit, verstrich ganz still.

Damit die Arbeit und Planungen im Hintergrund aber weiterlaufen können, tagte der Vorstand im März zu einer Online-Vorstandssitzung.

Es kommen im Frühjahr erste Lockerungen und wir hoffen, dass es auch für Musikvereine bald wieder eine Perspektive gibt und wir uns bald alle gesund wiedersehen und gemeinsam Musik machen dürfen.

   
© Musikverein 1834 e.V. Prüm